Love for Imperfect Things von Haemin Sunim

Love for Imperfect Things

~Guten Tag Frau Schucht, wie haben Sie sich denn Ihre Marketingstrategie vorgestellt, um einen erfolgreichen Literaturblog zu erstellen?
-Ehm ja also ich würde ab und an etwas posten und dann erstmal wieder nichts mehr und die Zeit zum Lesen nutzen und dann wieder zurückkommen. Ist das gut? Kriege ich damit so um die 4.000.000 Abonennt*innen?
~Ja Frau Schucht, da müssen wir jetzt ehrlich mit Ihnen sein, das ist nicht so eine gute Idee. So unregelmäßiges posten und dann wieder nicht ist eher unperfekt. Und Sie wollen doch nicht unperfekt sein, oder?
-….(lange Pause)….(tief Luft holen)…. (und dann SCHREIEND): DOCH! DOCH GENAU DAS WILL ICH SEIN, DENN WIR SIND SO VIEL MEHR UND UNSER LEBEN SOLLTE SICH UM SO VIEL WERTVOLLERES DREHEN ALS PERFEKTION!!
~Alles klar Frau Schucht, wir würden die Zusammenarbeit an der Stelle doch lieber beenden wollen, aber danke, dass Sie sich bemüht haben. Haben Sie denn zum Schluss noch ein Buch, was Sie uns empfehlen würden?

Ja, das habe ich:
love for imperfect things von dem Mönch Haemin Sunim. Jede einzelne Seite in diesem Buch ist wertvoll, ein Lernerlebnis, obwohl wir all dies tief in uns wissen. Doch unser Perfektionismus, der uns von Kind an antrainiert wird, sticht immer wieder dagegen. Wenn du dich gestresst fühlst – lies es. Wenn du dich traurig fühlst, weil du nicht so produktiv bist, wie du gerne wärst – lies es. Wenn du lernen möchtest, worum es im Leben wirklich geht, damit du glücklich werden kannst, wirklich, wirklich glücklich – lies es. Es ist eines dieser Bücher (insgesamt habe ich acht), die immer auf meinem Nachttisch liegen, es ist eines der acht Bücher, die ich mit auf eine einsame Insel nehmen würde. Es steht alles Wichtige drin, damit du zur Ruhe kommen kannst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.